Arbeiten bei uns

Wir als Arbeitgeber

Das Knappschaftskrankenhaus in Dortmund

Das Knappschaftskrankenhaus Dortmund gehört zu den drei größten Krankenhäusern in Dortmund. Es versorgt mittlerweile jährlich mehr als 21.000 Patienten stationär und mehr als 46.000 Patienten ambulant. 16 Fachabteilungen und 18 Zentren stehen für die Breite des Angebotes und viele besondere Qualifizierungen. Mehr als 40.000 Kinder wurden hier seit der Eröffnung des Hauses geboren.

Das Knappschaftskrankenhaus ist nach KTQ zertifiziert. Das Cancer Center (Krebszentrum) wurde 2013 als erstes Krankenhaus in NRW als onkologisches Zentrum zertifiziert. Die Orthopädie ist als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung zertifiziert und ist mit dieser Qualitätsstufe das einzige Zentrum in der Region.
 

Das Hellmig-Krankenhaus Kamen

Das Hellmig-Krankenhaus, zuvor kommunales Krankenhaus der Stadt Kamen, ist seit 2013 der 3. starke Partner im Verbund Klinikum Westfalen. Rund 370 Mitarbeiter versorgen dort in 6 Fachkliniken und 9 Zentren sowie Intensivstation und Ambulanzen
jährlich fast 9.000 stationäre und mehr als 23.000 ambulante Patienten.

Das Hellmig-Krankenhaus Kamen ist nach KTQ zertifiziert. Das EndoProthetikZentrum am Hellmig-Krankenhaus war das erste zertifizierte Zentrum in der Region. Neben der Grundversorgung hat sich das Hellmig-Krankenhaus auf die Onkologie, Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie, Diabetologie und Gastroenterologie spezialisiert.

Die Klinik am Park Lünen

Die Klinik am Park wurde 1906 als Krankenhaus Lünen-Brambauer gegründet und gehört seit 2010 zum Klinikum Westfalen. Fast 7.000 stationäre und mehr als 12.000 ambulante Patienten werden hier jährlich versorgt.

Die Mittelohrchirurgie ist eine der Fachabteilungen, die auch von internationalen Patienten aufgesucht wird. In der Gelenkchirurgie hat sich die Klinik am Park Lünen einen Namen gemacht, Gefäßmedizin mit zertifizierter Diabetologie und Wundmedizin ergänzen das starke Angebot.

Die Klinik am Park Lünen ist Kernstandort des Lungenfachzentrums Knappschaft Kliniken. Hier werden alle Lungenerkrankungen diagnostiziert und therapiert, ergänzt wird das Angebot durch ein zertifiziertes Weaning-Zentrum.

Neben dem umfangreichen internistischen Leistungsangebot, differenzierte sich die Chirurgie in drei chirurgische Fachkliniken. Sie decken folgende Spezialgebiete ab: die Allgemein- und Viszeralchirurgie, die Unfall- und Orthopädische Chirurgie sowie die Thoraxchirurgie. Die anästhesiologische und intensivmedizinische Patientenbetreuung runden die umfassenden gesundheitlichen Versorgungsmöglichkeiten ab.

Das Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund

Als 30-Betten-Krankenhaus wurde das Krankenhaus Lütgendortmund im Dezember 1898 seiner Bestimmung übergeben. 1900 ging es in die Hände der evangelischen Kirchengemeinde über. 1977 wurde der Neubau an der Volksgartenstraße eingeweiht. Zum 1. Januar 2015 wurde das Haus Teil des Klinikums Westfalen und heißt seitdem Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund.

Heute bietet es 326 Betten und die Mitarbeiter versorgen jährlich knapp 6.500 Patienten stationär und mehr als 37.000 ambulant.  Besondere Schwerpunkte liegen in der Psychiatrie und der Altersmedizin. Beide Fachbereiche wurden und werden mit erheblichen Investitionen gestärkt. Zudem ist in Lütgendortmund das Schmerzzentrum Westfalen mit umfassenden Angeboten für Schmerzpatienten angesiedelt.

Auch in der Nachsorge engagiert sich das Haus. Es arbeitet eng mit Selbsthilfegruppen zusammen und wurde dafür vom Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen als selbsthilfefreundliches Krankenhaus ausgezeichnet. Ein besonderes Qualitätssiegel wurde dem Haus im Rahmen des Verbundes des Klinikums Westfalen mit der erfolgreich absolvierten KTQ-Zertifizierung zu teil.

 

Unsere Leistungen für Sie

Betriebliche Leistungen

Wir bieten Ihnen  

  • einen sicheren Arbeitsplatz in einem gesunden und renommierten Klinikverbund 

  • eine Vergütung nach dem TVöD (bzw. TV-Ärzte/VKA) mit zusätzlicher leistungsorientierter Bezahlung (LOB) sowie eine betriebliche Altersvorsorge 

  • eine kostenlose betriebliche Krankenzusatzversicherung mit Unterbringung im Einbettzimmer, Komfort-Service und Wahlleistungsverpflegung 

  • ein kollegiales, dynamisches und motiviertes Team 

  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten sowie standortübergreifende Entwicklungmöglichkeiten im Rahmen unseres Verbundsystems 

  • flexible Teilnahme an Schulungen durch unser E-Learning-Programm 

  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und attraktive Arbeitzeitmodelle 

  • Unterstützung bei der Kinderbetreuung und der Pflege von Angehörigen 

  • attraktives Onboarding und Einarbeitungskonzepte für neue Mitarbeiter
     
  • ein etabliertes betriebliches Gesundheitsmanagement 

Beruf und Familie

Familie und Pflegeberuf unter einen Hut zu bringen ist nicht immer einfach. Weil wir Sie als Mitarbeiter(in) schätzen und auf ihren Einsatz in unserem Hause Wert legen, möchten wir Ihnen  Rahmenbedingungen anbieten, die zu Ihrer individuellen familiären Situation passen.

Dazu hat sich das Haus dem Auditierungsverfahren „berufundfamilie“ unterzogen und zum 31. 5. 2019 die Prüfung erfolgreich bestanden. 

Um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Organisation von Kinderbetreuung und bei der Pflege von Angehörigen zu unterstützen hat das Klinikum Westfalen die BUK Familienbewusstes Personalmanagement GmbH beauftragt, Hilfestellungen bei der Suche nach einer verlässlichen Kinderbetreuung, nach einer deutschlandweiten Ferienbetreuung und bei der Organisation der Pflege von Angehörigen zu leisten. 

Für die Zeit  von der Geburt bis zur Einschulung des Kindes bieten wir einen Mitarbeiterpool für Eltern an - mit individuellen Arbeitszeiten. Informationen dazu  erhalten Sie beim Klick auf das untenstehende Bild.

Flyer Mitarbeiterpool

Personalentwicklung

Die Zukunft gestaltet sich durch eine Vielzahl von Möglichkeiten, innovativen Ideen und der Gestaltung unbekannter und neuer Wege: in den Köpfen unserer Mitarbeiter. Daher sind wir bereit, in unsere Zukunft - in Sie - zu investieren, denn eine gezielte Aus- und Weiterbildungen ist der Schlüssel zum Erfolg.

Aufgrund der Verantwortung für unsere Patienten hat die Entwicklung unserer Mitarbeiter einen hohen Stellenwert. Wir entwickeln Sie spezifisch und fachübergreifend, on und off-the-job, im Team und individuell.

Unser Leitbild

Leitbild Klinikum Westfalen

Als Krankenhaus und nicht zuletzt als großes Unternehmen in der Region tragen wir eine große soziale Verantwortung. Diese gilt natürlich in erster Linie unseren Patientinnen und Patienten und deren Gesundheit. Sie gilt aber auch gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den Menschen, die hier leben. Wir nehmen dies ernst und arbeiten stetig daran, dieser Verantwortung nach innen und außen gerecht zu werden. Als Krankenhaus, Arbeitgeber und Unternehmen.

Unser Unternehmens-Leitbild finden Sie HIER 

Pflegeleitbild im Klinikum Westfalen

Wir sehen Sie, als Mensch im Mittelpunkt unseres pflegerischen Handelns. 

Wir treten Ihnen vorurteilsfrei mit Würde und Respekt gegenüber und betrachten Sie ganzheitlich in Ihrer besonderen Lebenssituation.
 
Unsere Arbeit beruht auf den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen.
 
Wir setzen aktuelle Ergebnisse aus der Pflegewissenschaft um und tragen diese auch nach außen.
 
In unserem Verbund findet das Pflegetheoretische Modell von Nancy Roper Anwendung. Wir implementieren die Nationalen Expertenstandards und setzen diese in der Praxis um. Hierdurch wird die  Professionalisierung der Pflege im Klinikum Westfalen aktiv vorangetrieben.
 
Wir erfüllen unsere pflegerischen Aufgaben selbständig. Der Patient erfährt eine optimale Unterstützung durch Prävention, Beratung und Anleitung. Ebenso werden Ihre individuellen Ressourcen und Lebensaktivitäten gefördert und erhalten, dies basierend auf unserem Pflegetheoretischen Konzept. Alle Schritte des Pflegeprozesses werden einvernehmlich mit den Patienten geplant. So stellen  wir die Nachvollziehbarkeit und Transparenz unseres Pflegeprozesses sicher. Es findet eine zielgerichtete, beziehungsgebundene Kommunikation und Interaktion statt.
 
Wir Pflegende sind Teil eines multiprofessionellen Gesundheitsteams. Wir wirken aktiv bei der Umsetzung präventiver, diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen mit. Wir gehen respektvoll miteinander um und arbeiten partnerschaftlich zusammen, zu Ihrem Wohl und dem aller anderen Berufsgruppen.
 
Patienten und Angehörige werden unterstützt, beraten und betreut, wo sie unsere pflegerischen
Kompetenzen benötigen. Pflegende wahren auch in belastenden Situationen die professionelle
Nähe oder Distanz. Wir beziehen Angehörige in die pflegerische Versorgung ein („Familiale Pflege“).
 
Unterstützt durch unser gut organisiertes Entlassmanagement, organisieren wir die Überleitung
und stellen die anschließende pflegerische Versorgung zum Wohl unserer Patienten sicher.
Die Führungskräfte vereinbaren mit den Pflegenden gemeinsame Ziele. In der Fort- und Weiterbildung entwickeln wir unsere Kompetenzen und Qualifikationen ständig weiter. Spezialisierung der Pflegekräfte findet auf vielfältigen Fachgebieten statt. Für unsere Auszubildenden und neuen Mitarbeiter stellen wir eine fundierte, qualifizierte Ausbildung Anleitung und Einarbeitung in Theorie und Praxis sicher.
 
Unser Pflegeprozess ist in das System der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung eingebunden.
Durch eine professionelle selbstbestimmte Pflege mit qualifiziertem Personal gewährleisten wir
eine gleichbleibend hohe Pflegequalität.
 
WIR im Verbund des Klinikum Westfalen identifizieren uns mit dem Pflegeleitbild und übernehmen Verantwortung für die uns anvertrauten Patienten.

Drumherum

Arbeiten und leben in der Region

116 km in Ost-West-Richtung, 67 km in Nord-Süd-Richtung, rund 5,3 Millionen Einheimische- das ist die Metropole Ruhr. Hinzu kommen eindrucksvolle Industriedenkmäler, ausgedehnte Erholungsgebiete, eine dichte Kulturlandschaft mit Theatern und Kleinkunstbühnen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien von oft internationaler Bedeutung, vielfältigste Freizeitangebote und ein Nachtleben, das es in sich hat. Natürlich lässt sich nicht das ganze Ruhrgebiet beim ersten Besuch entdecken. Aber ein wenig über Dortmunds Stadtgrenzen hinaus sollten Sie sich schon wagen. Denn die Attraktionen im Ruhrgebiet warten mit spektakulären Erlebnisangeboten für Sie auf.

Schnellkontakt Im Notfall Anfahrt Grußkartenservice Newsletter Zweitmeinung Lob und Kritik Qualitätsberichte Veranstaltungen Karriereportal Mediathek Babygalerie Intern
Zur Vergrößerung bitte auf das Bild klicken!
 
Kliniken

Focus Siegel Top Karriere Chancen Deuschlands beste Arbeitgeber Inovationskraft Unternehmerische Verantwortung KTQ Logo Qualität und Service
NOMINIERT Beste Klinik-Website audit berufundfamilie QMKD-Zertifikat Mitglied im Netzwerk
Top